Gelebte Nachhaltigkeit  

für ein lebenswertes Wenningstedt-Braderup

Nachhaltigkeit hat viele Facetten und so sind auch die Bereiche, in denen sich der Tourismus-Service Wenningstedt-Braderup mit dem Thema auseinandersetzt, vielfältig.
Das Motto dahinter ist klar:
"Wir leben heute nicht auf Kosten von morgen und hier nicht auf Kosten von anderswo."
Wir orientieren uns dabei an den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN und möchten mit unseren Optimierungen im Alltag, aber auch mit größer angelegten Projekten dazu beitragen, unseren Ort für künftige Generationen zu bewahren.

Nachfolgend geben wir einen Überblick über Maßnahmen und Ansätze in verschiedenen Bereichen, die es heute schon gibt, wohlwissend, dass wir alle mit unseren Bemühungen noch am Anfang stehen.

Mobilität

SyltGO! Mobility Partnership

Die SyltGO! Mobility Partnership ist Pilotprojekt mit der Sylter Verkehrsgesellschaft. Gäste teilnehmender Beherbergungsbetriebe haben mit ihrer Gästekarte die Fahrt mit den Linienbussen auf der Insel inklusive.
Das  Ziel: Die Entlastung der insularen Infrastruktur durch ein attraktives Angebot.
Wenningstedt-Braderup hat hier die politische Initiative ergriffen und das Pilotprojekt gemeinsam mit der SVG umgesetzt. Der Tourismus-Service leistet zudem administrative Unterstützung bei der Abwicklung der Abrechnung. Ab 2023 nehmen wir auch aktiv am Projekt teil: Alle Gäste des Campingplatzes können dann kostenfrei den ÖPNV auf der Insel nutzen.
Dass das Projekt inzwischen auch in Westerland angekommen ist, freut uns sehr und zeigt, dass dies ein zukunftsfähiger Ansatz für die gesamte Insel ist.

E-Flotte

Überall dort, wo es sinnvoll und möglich ist, ersetzen wir Verbrenner durch E-Fahrzeuge. Zwar gibt es für Großgeräte wie Schlepper und Radlader, Geländefahrzeuge oder auch systemrelevante Fahrzeuge in Notlagen derzeit noch keinen adäquaten E-Ersatz. 
Unsere Pkw, Kleintransporter und Handwerkerautos, E-Ranger zum Transport von Strandkörben am Strand sowie Gabelstapler sind aber beispielsweise bereits elektrisch betrieben. Besonders für kurze Strecken wie am Strand oder auf dem Campingplatz haben sich die E-Mobile bewährt.

Der Anteil der E-Fahrzeuge soll kontinuierlich ausgebaut werden.
Unseren Strom beziehen wir übrigens über die EVS - und haben damit zu 100% Wasserkraft aus Norwegen im Tank.

Dienstrad Angebot

Auf Sylt lassen sich viele Arbeitswege mit dem Fahrrad zurück legen - das ist gut für die Gesundheit und für die Umwelt. Dies möchten wir fördern und bieten daher allen Angestellten im Tourismus-Service Wenningstedt-Braderup ein Jobrad an.

Das jeweilige Wunschrad wird dabei von uns als Arbeitgeber zur Verfügung gestellt und als Dienstrad über eine Gehaltsumwandlung abgerechnet. So sparen Angestellte doppelt Geld: Zum einen entfallen Spritkosten, zum anderen ist die Anschaffung des Traumrades je nach individuellen Gehalts- und Steuerbedingungen häufig um mehr als 30% günstiger. Um das Angebot für unser Team so attraktiv wie möglich zu gestalten, übernehmen wir als Arbeitgeber zusätzlich die regelmäßige Inspektion und die Vollkasko-Versicherung.

Weitere Maßnahmen zum Klimaschutz

INITIATIVE FÜR LEITUNGSWASSER

Sylter Leitungswasser hat ausgezeichnete Qualität und ist ein idealer Durstlöscher! Um darauf aufmerksam zu machen, haben wir die gute Idee des Tourismus-Service Kampen aufgegriffen und Glasflaschen mit Infoaufstellern im Angebot. Zum einen für unsere Vermieter, damit diese ihre Gäste auf dieses Thema hinweisen können. Zum anderen ist die Flasche ein hübsches Souvenir, das auch zu Hause daran erinnert, vermehrt auf Leitungswasser zu setzen.

Zudem stehen im Foyer des Haus am Kliff, in der Sylt4Fun Halle sowie im Personalbereich der Strandkorbhalle Trinkwasserspender bereit, um den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu erleichtern. 

Nachhaltigkeitsbeauftragter

Im Stress und den teils eingefahrenen Abläufen des Arbeitsalltages fehlt oft die Zeit oder die Wahrnehmung für das Thema Nachhaltigkeit.

Wir haben uns daher im Sommer 2022 entschlossen, mit der Stelle des Nachhaltigkeitsbeauftragten, ein „Nachhaltigkeitsgewissen“ im Tourismus-Service Wenningstedt-Braderup zu institutionalisieren.
Von täglichen Abläufen bis zu neuen Projekten wollen wir so die nötige Bedeutung des Themas dauerhaft sicherstellen.

Mikrobiologische Reinigung von Toilettenkassetten

Die neu installierte Entleer- und Reinigungsstation für Toilettenkassetten am Wenningstedter Campingplatz funktioniert mit einem Sanitärzusatz ohne Formaldehyd oder quatäre Ammoniumverbindungen.
Stattdessen sorgen Enzyme und Mikroorganismen für eine Verflüssigung der Fäkalien bei gleichzeitigem Abbau.
Das verwendete Konzentrat ist laut Hersteller sehr gut biologisch abbaubar und mit jeder Art Campingtoilette nutzbar.

Mikro-Green ist der einzige bei uns angebotene Sanitärzusatz. 

Verzicht auf eigene Printprodukte

Jeder Flyer, der gedruckt wird, landet früher oder später im Papierkorb. Im Jahr 2019 hat der Tourismus-Service Wenningstedt-Braderup mehr als 53.000 Flyer verteilt.
Seit 2020 ist damit Schluss: Wir verzichten auf eigene Printprodukte.
Stattdessen stehen unseren Gästen detailliertere Informationen auf unserer Homepage zur Verfügung.
Daneben ist eine „Digitale Flyerwand“ im Einsatz, die über QR-Codes auf relevante pdfs und Landingpages verlinkt.
Auch unsere Tourist-Information stellt viele Informationen, die es früher in Flyerform gab, vor Ort oder telefonisch bereit.

Perspektivisch sollen digitale Info-Säulen diesen Ansatz sinnvoll weiter ergänzen.

Soziale Verantwortung

Auf dem Weg zur Gemeinwohlbilanzierung

Wie die meisten Unternehmen sind wir in unserem Berichtswesen an klassischen Finanzkennzahlen orientiert, wie man sie u.a. aus einem Jahresabschlusses kennt. Wir sind aber davon überzeugt, dass zunehmend nicht Umsatz, Jahresüberschuss und ähnliche Kennzahlen alleine eine Aussage über den Erfolg eines Unternehmens zulassen. Vielmehr steht aus unserer Sicht gerade für eine Eigengesellschaft der öffentlichen Hand die Auswirkung auf das Gemeinwohl im Vordergrund. Die Folgen unseres unternehmerischen Handelns für das Gemeinwohl wollen wir künftig messbar machen. Es ist daher erklärtes Ziel der Geschäftsführung, neben einem klassischen Jahresabschluss auch eine sog. Gemeinwohlbilanzierung beim TSWB einzuführen. Hierdurch wird der Weg geebnet, künftige Unternehmensentscheidungen nicht nur unter wirtschaftlichen, sondern auch unter Nachhaltigkeits- und somit des Gemeinwohlaspekten treffen zu können.

 

Geschlechtergerechte Sprache im Tourismus-Service

Seit August 2022 wenden wir in der öffentlichen Kommunikation geschlechtergerechte Sprache an. Das bezieht sich beispielsweise auf die Homepage, Anschreiben und Newsletter, Aushänge sowie teils auf Veranstaltungsbeschreibungen.
Für die Angestellten im Tourismus-Service Wenningstedt-Braderup ist das „Gendern“ nicht Pflicht - jedoch werden alle ausdrücklich ermutigt, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und die Umsetzbarkeit für den eigenen Arbeitsbereich zu prüfen.

Homeoffice

Im Tourismus-Service Wenningstedt-Braderup steht die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten, grundsätzlich allen Angestellten offen - und zwar überall dort, wo dies betrieblich und persönlich möglich ist. Ob komplett, halbtags oder tageweise: In der Verwaltungsabteilung machen rund 50% der Angestellten regelmäßig von diesem Angebot Gebrauch.

Wöchentliche Videokonferenzen sowie ein Team-Newsletter sorgen für Informationsfluss und Kommunikation untereinander. Entsprechende Arbeitsmittel werden unkompliziert bereitgestellt, die elektronische Arbeitszeiterfassung ist auch im Homeoffice möglich.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Neben der Co2-Einsparung beim Arbeitsweg, sprechen besonders die Faktoren mehr Lebenszeit für Mitarbeitende, Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitgestaltung und damit eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit für die Tätigkeit im Homeoffice.

Sportangebot für Angestellte

 

Den Mitarbeitenden im Tourismus-Service Wenningstedt-Braderup wird die Teilnahme an einem wöchentlichen Sportangebot ermöglicht.
Dies fördert zum einen den Zusammenhalt im Team, trägt aber vor allem zu Gesundheit und Wohlergehen bei. Gerade für Mitarbeitende mit sitzenden Tätigkeiten stellt diese Bewegungseinheit einen Ausgleich dar.

Veranstaltungskalender

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.