Hygienekonzept zum Schutz vor Ansteckung mit Covid-19 sowie zur Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten

im Rahmen der Hundstage 2020-II vom 01. bis 06. November 2020

Ziel des Sicherheitskonzeptes ist es, die Ansteckung der Teilnehmer, Trainer und Mitarbeiter mit Covid-19 zu vermeiden, sowie die Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten sicherzustellen und damit der weiteren Verbreitung von Covid-19 entgegenzuwirken.

1. Teilnehmerzahlen, Räumlichkeiten, Abstandsregelungen und Hygienevorgaben

Für alle Veranstaltungen im Rahmen der Hundstage gilt, dass eine Teilnahme am Kursangebot nur erfolgen kann, wenn keine Krankheitssymptome vorliegen. Dies gilt für Teilnehmer wie für Trainer*innen gleichermaßen.

Es gibt Indoor- und Outdoorveranstaltungen, für die jeweils andere Vorkehrungen zu treffen sind.

 

1.1 INDOOR
 Zur Verfügung stehen Räumlichkeiten im kursaal³ sowie in der Strandkorbhalle. Der kursaal³ wird unterteilt in zwei Räume: kursaal³ FOH (rechter Eingang) und kursaal³ Bühne (linker Eingang).

kursaal³ FOH – Durch eine Beschränkung auf maximal 15 Teilnehmer je Kurs kann der Mindestabstand von 1,50 m zwischen den Teilnehmern gewahrt werden.

kursaal³ Bühne – Durch eine Beschränkung auf maximal 25 Teilnehmer je Kurs kann der Mindestanstand von 1,50 m zwischen den Teilnehmer gewahrt werden.

Strandkorbhalle – Das Balancetraining findet in der Strandkorbhalle statt. Die Kurse können maximal von 6 Teilnehmern besucht werden. Der Mindestabstand von 1,50 m kann somit gewahrt werden.

 

Für alle Indoor-Veranstaltungen gilt grundsätzlich:

- Die Räume werden zwischen den Kursen gelüftet.
- Es kommen keine Tische zum Einsatz.
- Die Trainer*innen  werden  darauf hingewiesen, die Kurse so zu gestalten, dass die Teilnehmer auch während der Übungen ausreichend Abstand voneinander halten können.
- Pro Hund darf grundsätzlich nur eine Person an dem Kurs teilnehmen. Wenn eine zweite Person den Kurs besuchen will, geschieht dies nur nach Rücksprache mit Jasmin Heimberger, die je nach Buchungslage und Verfügbarkeit entscheidet, ob eine weitere Person teilnehmen kann.
- Die Teilnehmer des Kurses betreten und verlassen den Raum durch die gleiche Tür. Da es sich um eine Veranstaltung mit Sitzungscharakter handelt, stellt dies kein Problem dar. Die Teilnehmer kommen und gehen nicht zwischendurch, ein geordnetes Betreten und Verlassen unter Einhaltung der Abstandsregelungen  ist daher möglich.
- Es gilt zusätzlich und ergänzend das Hygienekonzept für Veranstaltungen im kursaal³, Stand 01.07.2020

1.2 OUTDOOR
Viele Angebote im Rahmen der Hundstage sind klassische Outdoor-Veranstaltungen: Die Teilnehmer treffen sich draußen und verbleiben für die gesamte Dauer des Kurses draußen. Die Outdoor Locations sind alle weitläufig angelegt, ohne Nadelöhr beim Betreten oder Verlassen. Pro Kurs sind maximal 12 Plätze verfügbar. Der nötige Mindestabstand kann so gewahrt werden.

 

2. Tragen von Mund-Nasen-Schutz

Im Haus am Kliff herrscht Maskenpflicht. Die Besucher werden beim Betreten durch Hinweisschilder darauf aufmerksam gemacht. Die Maskenpflicht gilt bis zum Platz im Kursraum. Hier kann die Maske abgenommen werden. Beim Verlassen des Platzes ist die Maske wieder aufzusetzen.

In der Strandkorbhalle herrscht zwischen dem  Betreten der Halle, bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Übungen beginnen, Maskenpflicht. Beim Verlassen der Halle ist die Maske wieder aufzusetzen.

An den Outdoor-Locations ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes grundsätzlich nicht erforderlich, da der Mindestabstand eingehalten werden kann. In 1:1 Trainingssequenzen, wenn die Trainer die Mensch-Hunde-Teams einzeln coachen, kann das Aufsetzen eines Mund-Nasen-Schutzes nötig werden. Dies zu beachten und die Teilnehmer ggf. darauf hinzuweisen, obliegt den Trainer*innen.

Den Trainer*innen werden Einmal-Masken zur Verfügung gestellt. Diese können an die Teilnehmer*innen weitergegeben werden, sofern diese nicht über eigene Masken verfügen.

 

3. Verfolgung von Infektionsketten

Von allen Teilnehmern je Kurs sind grundsätzlich die Kontaktdaten (Vorname, Nachname, Heimatanschrift, Telefonnummer) zu erfassen. Dies erfolgt über die Tickets bzw. bei den Veranstaltungen ohne Ticketverkauf über die Teilnehmerliste.

Veranstaltungen mit Ticketverkauf
Wenn die Tickets im VVK online gekauft wurden, sind die Teilnehmer zusätzlich im Buchungssystem erfasst (Name, Vorname, Email oder Telefonnummer). Auf dem Ticket steht der Name des Teilnehmers. Auf der Teilnehmerliste des VVK-Systems vibus sind alle Teilnehmer aufgelistet und können kontaktiert werden.
Die Tickets, die an den VVK-Stellen vor Ort oder telefonisch verkauft wurden, sind nicht mit dem Namen der Teilnehmer versehen.

Um sicherzustellen, dass von jedem Teilnehmer alle Daten vorliegen, wird jeder Teilnehmer aufgefordert, auf jedes Ticket seinen vollständigen Namen, Heimatadresse und Telefonnummer zu schreiben. Datum und Uhrzeit sind bereits auf dem Ticket vermerkt.
Die Tickets von jedem Teilnehmer werden bei der Ticketkontrolle eingesammelt und anschließend nach Kursen sortiert abgelegt. Die Daten werden nach vier Wochen vernichtet.

Veranstaltungen ohne Ticketverkauf
Für die Kurse ohne Ticketverkauf ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Hierbei  werden vollständiger Name, Heimatadresse und Telefonnummer der Teilnehmer in einer Teilnehmerliste erfasst. Vor Ort wird diese Teilnehmerliste durch die Trainer*innen oder einen Mitarbeiter des TSWB mit den tatsächlich anwesenden Teilnehmern abgeglichen und ggf. ergänzt.

 

4. Hinweise an die Teilnehmer:

Die Teilnehmer werden im Programmflyer, auf der Homepage, über die Mailingliste und im VVK-Programm (Veranstaltungskalender) auf die für sie geltenden Regeln wie folgt  hingewiesen:

*Hinweise zum Infektionsschutz sowie zur Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten*

- Grundsätzlich gilt ein Mindestabstand von 1,5 m. Bitte halten Sie diesen ein, insbesondere an den Treffpunkten.
- Bitte schreiben Sie zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten auf jedes Ihrer Tickets Ihren vollständigen Namen, Heimatanschrift und Ihre Telefonnummer. Die Tickets werden vor Ort eingesammelt.
- Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes: Im Haus am Kliff und im kursaal³ gilt grundsätzlich Maskenpflicht, bis Sie an Ihrem Platz sitzen. Für die Outdoor-Veranstaltungen gilt grundsätzlich keine Maskenpflicht. Bitte halten Sie dennoch auch hier stets eine Maske bereit, für den Fall, dass der Mindestabstand von 1,5 m zu den Trainer*innen nicht gewahrt werden kann.
- Für die Indoor-Veranstaltungen gilt, dass pro Hund grundsätzlich nur eine Person teilnehmen kann. Je nach Raumgröße, Teilnehmerzahl und Buchungslage ist es möglich, mit zwei Personen teilzunehmen. Dies erfolgt ausschließlich nach schriftlicher Rücksprache und Bestätigung: hundstage@wenningstedt.de
- Wenn Sie sich krank fühlen oder Krankheitssymptome zeigen, ist die Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.